Gut zu wissen

Einlass

Der Einlass zum Konzert am 18. August 2017 beginnt um 18.00 Uhr über die drei Eingänge Lindstedter Tor, Mopke-Süd und (aus dem Park) am Neuen Palais.

Für die Potsdamer Schlössernacht am 19. August 2017 sind acht Parkeingänge (siehe Plan) ab 17.00 Uhr für Sie geöffnet.

Folgen Sie bei der Anreise dem Leitsystem und orientieren Sie sich im Park an den Übersichtsplänen, die Sie an allen großen Wegkreuzungen vorfinden. Weitere Anreisetipps finden Sie hier.

Die Rückkehr nach Verlassen des Parks ist mit gültigem Ticket möglich. Bitte lassen Sie sich beim Verlassen des Parks einen Stempelabdruck geben. Beim Wiederbetreten des Veranstaltungsgeländes sind der Stempelabdruck und die Eintrittskarte vorzuweisen.

Outfit

Der Park ist weitläufig! Wir empfehlen Ihnen bequemes Schuhwerk.

Bei unsicherem Wetter oder Niederschlägen haben sich Regenschirme oder -jacken sowie Gummistiefel bewährt.

Das Angebot

Die Tickets zur Potsdamer Schlössernacht gelten auch für den Besuch der Schlösser und historischen Gebäude, die an diesem Abend zur Besichtigung geöffnet sind. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm.

Neben Kunst, Musik und Kultur ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Freuen Sie sich auf unser vielfältiges Catering-Angebot, das Sie an verschiedenen Orten im Park erwartet.

Königliche Souvenirs finden Sie in den Museumsshops am Schloss Sanssouci und im Besucherzentrum am Neuen Palais.

Auf dem Gelände stehen an diversen Eingängen und Plätzen kostenlose WCs sowie in ausreichender Anzahl behindertengerechte WC-Anlagen zur Verfügung (Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Übersichtsplan).

Ein paar Regeln

Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren und Begleitpersonen von Schwerbehinderten, in deren Schwerbehindertenausweis ein „B“ eingetragen ist,  haben bei der Schlössernacht freien Eintritt – hierfür ist jedoch am Eingang zum Park Sanssouci in geeigneter Weise der Nachweis zu erbringen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass möglicherweise bei Regen aus konservatorischen Gründen die Schlösser kurzfristig geschlossen werden, damit die kostbaren Interieurs und Antiquitäten keinen Schaden durch zu hohe Luftfeuchtigkeit nehmen.

Der Park Sanssouci ist ein Denkmal der Bau- und Gartenkunst und gehört zum Welterbe  der UNESCO. Bitte beachten Sie die Parkordnung und helfen mit, den Park, die Gebäude und Kunstwerke zu schützen und zu erhalten.

Das Mitbringen von Tieren auf das Gelände ist – außer für ausgewiesene Blindenhunde – untersagt.

Radfahren, Skaten, Ballspielen, Reiten, Angeln, Baden, Zelten und offene Feuer sind zum Schutz und Erhalt der Anlage nicht gestattet.

Bitte bleiben Sie auf den Wegen und betreten nicht die Rasenflächen, beschädigen Sie keine Pflanzen und nehmen auch keine Pflanzen mit nach Hause (Souvenirs erhalten Sie im Museumsshop)!

Foto- und Filmaufnahmen

Während der Schlössernacht können Sie im Park für private Zwecke gern fotografieren. Die generelle Fotoerlaubnis gilt allerdings nicht innerhalb der Schlösser und Gebäude. Dort ist das Fotografieren nicht erlaubt.
Foto-, Film- und Fernsehaufnahmen zu gewerblichen Zwecken bedürfen der vorherigen schriftlichen Genehmigung der Kultur im Park GmbH sowie der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.
Während des Vorabendkonzertes sind Foto-, Video- und Audioaufnahmen generell nicht gestattet.

Proviant

Im Park gibt es ein reichhaltiges gastronomisches Angebot. Ihr selbst gemachtes Abendbrot und Getränke lassen Sie daher bitte zu Hause. Nur die Mitnahme von nicht-alkoholischen Getränken in Plastikflaschen oder Tetra-Paks bis zu 1,5 Liter ist gestattet.

Bitte bringen Sie zur Potsdamer Schlössernacht auch keine Picknickkörbe mit auf das Gelände.

Zu Ihrer Sicherheit

Benutzen Sie nach Einbruch der Dunkelheit nur beleuchtete Wege und gesicherte Veranstaltungsbereiche. Das Verlassen dieser Bereiche geschieht auf eigene Gefahr und die Haftung der Veranstalter ist somit ausgeschlossen.
Bitte beachten Sie auch, dass Brunnen und Fontänen im Park kein Trinkwasser enthalten, sondern über die berühmte „Moschee“ aus der Neustädter Havelbucht versorgt werden.

Alle Ge- und Verbote rund um die Veranstaltung finden Sie im Detail in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (PDF).