Vorabendkonzert

Das Vorabend-Konzert zur Potsdamer Schlössernacht
am 18. August 2017, 20.00 Uhr

Erleben Sie ein atemberaubendes Konzert mit dem Weltklasse-Geiger und vielfachen ECHO-Preisträger Daniel Hope und dem Orchester l’arte del mondo im Park Sanssouci.

Der südafrikanisch-britische Starmusiker und Wahl-Berliner Daniel Hope freut sich ganz besonders, vor der einmaligen Kulisse des UNESCO-Welterbes Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ präsentieren zu können.

Gefolgt wird dieser barocke Hochgenuss von der zeitgenössischen Bearbeitung „Vivaldi recomposed“ des Komponisten Max Richter. Das Orchester l’arte del mondo ist bekannt für seine ausgefallenen, innovativen Programme auf wertvollen historischen Instrumenten.

Lassen Sie sich überraschen von ungewohnten Klanghorizonten, wenn die Grenzen zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik verschmelzen. Das stimmungsvolle Open-Air-Konzert vor dem Neuen Palais findet seinen traditionellen Abschluss mit einem fulminanten Feuerwerk.

Nach dem Feuerwerk haben Sie bei einem Spaziergang durch den Park die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von den märchenhaften Lichtinstallationen zu gewinnen, die das Gelände am Folgeabend in einen Schlössernacht-Zaubergarten verwandeln. Das Staunen kehrt zurück!

Einlass zum Konzert, Empfang und Gastronomie: ab 18.00 Uhr an den Parkeingängen am Neuen Palais.

Biografie Daniel Hope z.B. unter:  http://m.klassikakzente.de
Informationen zum Orchester z.B. unter: http://www.lartedelmondo.de
Mehr Informationen zu „Vivaldi recomposed“ unter: http://www.lartedelmondo.de